Service

Ihre Vorteile bei einem Wechsel zu uns

  • Sichere Erdgas- und Stromlieferung
  • Wechselformalitäten erledigen wir für Sie
  • Keine Wechselgebühren
  • Keine versteckte Kosten
  • Keine Hotlinegebühren
  • Keine Vorkasse
  • Persönliche Betreuung
  • Zuverlässige Versorgung
  • Faire Kündigungsfristen
  • Persönlicher Ansprechpartner vor Ort

Fragen? Rufen Sie uns an!
Telefon: +49 (0) 38379 20200

Finanzierungen

Eine Finanzierung ist immer dann sinnvoll, wenn Ihr Budget nicht ausreicht oder Sie die Kosten auf einen längeren Zeitraum verteilen möchten. Wir vermitteln Ihnen als erster und einziger Energieversorger in Pommern eine Heizölfinanzierung zu günstigen Konditionen. So können Sie Ihre Heizölversorgung für das ganze Jahr sicherstellen und Ihr Heizöl in bequemen Raten abzahlen. Dieses Angebot bieten wir Ihnen in Kooperation mit der Creditplus Bank, exklusiv für Sie als unseren Kunden, an.

Wenn die Heizölfinanzierung für Sie eine Alternative ist und Sie noch detaillierte Informationen benötigen, rufen Sie uns einfach an. Wir haben die Antragstellung für Sie so einfach wie möglich gestaltet:

  1. Wir nehmen Ihre Bestellung auf
  2. Vereinbaren Sie die Zahlweise
  3. Den Liefertermin bestimmen
  4. Wir erstellen den Kreditvertrag

Kreditantrag zur Finanzierung von Heizstoffen (PDF)

Fördermittel

Aktuelle Förderprogramme für die Energieeinsparung nutzen

Im Zusammenhang mit der energetischen Modernisierung eines alten Gebäudes oder einer alten Heizungsanlage müssen nicht unerhebliche finanzielle Mittel in die Hand genommen werden, um diese Investition zu realisieren. Deshalb unterstützt der Staat auch finanziell eine Vielzahl von verschiedenen Energiesparaktivitäten, die jeder Bauherr möglichst in Anspruch nehmen sollte. Bei der Antragsstellung, bei der Auswahl des für Sie zutreffenden Förderprogramms und der aktuell geltenden Konditionen, sollten Sie sich vorrangig an Ihre Hausbank wenden, die Ihnen sicherlich schnell und qualifiziert weiterhelfen kann.

Wichtige Institutionen für die finanzielle Förderung sind:

1. KFW FÖRDERBANK
Die KfW Förderbank stellt im Rahmen der Förderinitiative? Wohnen, Umwelt, Wachstum? über eine Milliarde Euro für verbesserte Kreditkonditionen zur Verfügung. Hier die aktuelle Übersicht einiger ausgewählter KfW Förderprogramme:

  • CO2-Gebäudesanierungsprogramm
    Kann in Anspruch genommen werden, wo der Energieverbrauch des Altbaus entscheidend gesenkt werden soll.
  • Wohnraum Modernisieren
    Mit diesem Darlehensprogramm können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung modernisieren oder sanieren. Dabei werden Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs mit einem zusätzlichen verbilligten Zinssatz gefördert.
  • Ökologisches Bauen
    In diesem Programm wird die Errichtung von besonders energiesparenden Gebäuden (Energiesparhäuser mit einem Primärenergiebedarf von 40 oder 60 kWh/qm und Jahr sowie Passivhäuser) gefördert. Darüber hinaus  fördert dieses Programm auch den Einbau von Heizungstechnik zur Nutzung erneuerbarer Energien (zum Beispiel: solarthermische Anlagen, Pelletheizungen).

Weitere Informationen finden Sie HIER.

2. BAFA (Bundesanstalt für Wirtschaft u. Ausfuhrkontrolle)
Auf Grundlage des aktuellen Marktanreizprogramms (Stand: 12.06.2006) kann für folgende erneuerbaren Energien ein Antrag auf einen nicht rückzahlbaren Zuschuss gestellt werden - hier eine aktuelle Auswahl:

  • Solarkollektoranlagen
    Je nach Vorhaben (Errichtung oder Erweiterung), Verwendungszweck (Heizung, Warmwasseraufbereitung) sowie Größe der Anlage und der Art des Antragstellers, gelten unterschiedliche Fördersätze je angefangenem Quadratmeter installierter Bruttokollektorfläche. Die Förderung erfolgt als Festbetragsfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss (Projektförderung).
  • Automatisch beschickte Biomasseanlagen zur Verfeuerung von fester Biomasse
    Zuschüsse werden nur für Anlagen mit einer Nennwärmeleistung von mindestens 8kW und maximal 100kW sowie einem Kesselwirkungsgrad von mindestens 88% gewährt. Dabei müssen die Anlagen mit einer Leistungs- und Feuerungsregelung sowie einer automatischen Zündung ausgestattet sein. Bei Anlagen bis 50kW ist es erforderlich, dass es sich um eine Zentralheizungsanlage handelt. Grundlage für die Zuschusshöhe bildet die installierte Nennwärmeleistung, wobei die Förderung als Festbetragsfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss (Projektförderung) erfolgt.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Wichtige Hinweise:
Besonders zu beachten ist, dass die notwendigen Förderanträge immer vor Beginn der geplanten Maßnahme bei der entsprechenden Institution einzureichen sind. Es existiert kein Rechtsanspruch auf die Fördermittel. Die Förderbedingungen können sich kurzfristig verändern.

Wärmekonto

Wärme-Abo

Bei der ersten Heizölrechnung zahlen Sie nur 50 %! Die andere Hälfte zahlen Sie ab dem Folgemonat in festen, monatlichen Teilbeträgen, die 1/12 Ihrer voraussichtlichen jährlichen Heizölkosten ausmachen. So haben Sie bei Ihrer nächsten Heizölbestellung schon 50 % des neuen Rechnungsbetrags angespart und die Hälfte können Sie wieder in Teilbeträgen zahlen. So planen Sie für das komplette Jahr. Mit dem Wärmekonto verteilen Sie die Heizölkosten gleichmäßig über das ganze Jahr und entlasten so Ihre Haushaltskasse.

Den Lieferzeitpunkt bestimmen Sie. Wir rechnen selbstverständlich zum Tagespreis ab. Die monatlichen Teilbeträge werden per Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht. Bei Änderungen werden die monatlichen Teilbeträge unkompliziert angepasst.

Ihre Vorteile bei uns:

  • Bequeme Zahlungsabwicklung
  • Gut kalkulierbare Monatsbeträge
  • Keine Zinsen, keine Gebühren
  • Keine hohe Einmal-Belastung
  • Lieferung zum Wunschtermin
  • Lieferung zum güstigsten Tagespreis

Beispiel für ein mögliches Wärme-Abo:

Ihre jährlicher Heizölbedarf:  ca. 2.500 Liter (2.500 Liter x 0,90 EUR/Liter = 2.250,00 EUR)

  • davon zahlen Sie die Hälfte = 1.125,00 EUR
  • den Rest in monatlichen Abo-Beiträgen von ca. 6 x 187,50 EUR
  • Anzahlung für eine neue Heizöllieferung 6 x 187,50 EUR
Tankvermietung

Behälter- und Tankvermietung

Bei uns können Sie Lagerbehälter für Dieselkraftstoff und Heizöl EL (A III Flüssigkeiten) von 1.000 Liter. bis zu 60.000 Liter mieten. Gern unterstützen wir Sie auch im Genehmigungsverfahren, zur Aufstellung der Lagertanks.

Die Plusaktion

Ihre neue Öl-Brennwertheizung - Geld sparen und fit sein für die Zukunft!

Eine neue Öl-Brennwertheizung setzt nahezu 100 % der im Heizöl enthaltenen Energie in Wärme um. Für Sie bedeutet das, dass Sie richtig viel Heizöl sparen. Viele Modernisierer kombinieren Öl-Brennwert zusätzlich mit einer Solaranlage oder einem Kaminofen. So hält der Heizölvorrat im Tank noch länger. Lassen Sie sich von Ihrem Heizungsbauer fachkundig beraten, welche Lösung für Sie am besten geeignet ist.

Deutschland macht Plus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz